Christian Pladerer

Head of "Resource Management" in Wien and is member of the board.

Graduated in civil engineering "Environmental Engineering" at the University of Agricultural Science in Vienna, Diploma Thesis "Waste disposal habits of private households illustrated in Vienna" at the Institute for Water Provision, Water Ecology and Waste Management (IWGA), Department of Waste Management, 1994-1999 Waste Consulter for the Vienna City Administration: Municipal Departments, Waste Management, Street Cleaning and Vehicle Fleet, since 1999 scientist at the Austrian Institute for Applied Ecology, 2002-2004 Member of the board of directors, 2002- 2004 Chief of the department waste management, manager of the working field: resources optimisation & risk research, since 2004 head of the Department for RE.M (Resources Management).
Main working focus: sustainable resources and waste management, measures for waste avoidance, use of renewable primary products and strategic environmental assessments.

Projects

Publications

Aktuelle Projekte

SUP: Strategische Umweltprüfung Mitteleuropa & Süd-Ost-Europa, Umweltprüfung für die künftigen Ziel-3-Programme der EU, Central European Space (umfasst die Länder Österreich, Tschechische Republik, Italien, Deutschland, Ungarn, Plen, Slowakische Republik, Slowenien und Ukraine) und South East Europe (Österreich, Bulgarien, Griechenland, Ungarn, Italien, Slowakische Republik, Rumänien sowie Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Moldawien, Serbien und Montenegro): Koblmüller M., Pladerer Ch., Meissner M., Tappeiner G.; Auftraggeber: Ministry of Infrastructure and Transport, Italy; Partner: ÖAR Regionalberatung GmbH 2007

RISKMIN: Textilfärbung mit Pflanzenfarben, Konzept zur Risikominimierung beim Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen in der Textilfärbung: Pladerer Ch., Wenisch A., Meissner M., Prauhardt N.; Projekt im Rahmen der Programmlinie "Fabrik der Zukunft" - eine Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT); Partner: REVAC - Regionaler Entwicklungsverband Auland-Carnuntum, Unternehmensberatung Dr.Thomas Huber und ITT (Institut für Textilchemie und Textilphysik der Universität Innsbruck), Wien 2007

Abfallvermeidungsstrategie für Salzburg, Vorbereitung, Abstimmung und Umsetzung einer Abfallvermeidungskampagne: Pladerer Ch., Koblmüller M., Meissner M., Prauhart N.; im Auftrag der Salzburger Landesregierung Abteilung 16 - Umweltschutz; Wien - Salzburg 2007

Ökoeffizienzanalyse der Stadtverwaltung Bregenz: Analyse der Umweltauswirkungen und Optimierungspotentiale im Auftrag der Stadt Bregenz, Dienststelle Umweltschutz, Wien - Bregenz 2006

SUP Ziel 3 Programm Österreich - Bayern, 2006, Erstellung eines Umweltberichtes im Rahmen des EU-Programms Ziel 3: Koblmüller M., Pladerer Ch., Meissner M., Tappeiner G.; im Auftrag des Amts der Oberösterreichischen Landesregierung; Koordinationsstelle für die EU-Regionalpolitik; Raumordnung, Partner: Gesellschaft für Marktforschung und Regionalanalysen mbh, ÖAR - Regionalberatung GmbH und Österreichisches Institut für Raumplanung (ÖIR), Wien 2007

SUP Ziel 3 Programm Österreich - Tschechische Republik, 2006, Erstellung eines Umweltberichtes im Rahmen des EU-Programms Ziel 3: Koblmüller M., Pladerer Ch., Meissner M., Tappeiner G.; im Auftrag des Bundeskanzleramts Abt. IV/4; Partner: Joanneum Research, SEA-Expert, CZ und ÖGUT - Österreichische Gesellschaft für Umwelt & Technik
Wien 2006

SUP Ziel 3 Programm Bayern-Tschechische Republik 2006, Erstellung eines Umweltberichtes im Rahmen des EU-Programms Ziel 3, Koblmüller M., Pladerer Ch., Meissner M., Tappeiner G.; im Auftrag von European Commission; Joint Research Center - Petten; Nuclear Safety Unit, Partner: ConM Gesellschaft für Marktforschung und Regionalanalysen mb.H, München Salzburg-Wien 2006

Abgeschlossene Projekte

Beratung der Bürgerinitiative Leopoldsdorf: Jährliches Gespräch zur Kontrolle der Reststoff- bzw. Massenabfalldeponie Leopoldsdorf mit der Bürgerinitiative Leopoldsdorf, Mineralstoffverwertungsgesellschaft mbH und Rolf Boos (Zivilingenieur für technische Chemie), Montag, 22. Mai 2006

SUP: Strategische Umweltprüfung EU-Programm - Erstellung des SUP Umweltberichts des EU-Programms "Regionale Wettbewerbsfähigkeit Wien 2007 - 2013": Tappeiner G., Meissner M., Pladerer Ch., Koblmüller M., im Auftrag der Stadt Wien, Magistratsabteilung 27, EU-Strategie und Wirtschaftsentwicklung, Partner: ÖAR-Regionalberatung GmbH, Wien 2006

SUP: Strategische Umweltprüfung EU-Programm - Erstellung des SUP Umweltberichts des EU-Programms "Regionale Wettbewerbsfähigkeit Oberösterreich 2007 - 2013": Koblmüller M., Pladerer Ch., Meissner M., Tappeiner G.; im Auftrag des Landes Oberösterreich, Abteilung Gewerbe, Aufgabengruppe Wirtschaftspolitik; Salzburg 2006

SUP: Strategische Umweltprüfung EFRE-Programm - SUP für das operationelle EFRE-Programm "Regionale Wettbewerbsfähigkeit Salzburg 2007 - 2013", Erstellung des Umweltberichts: Koblmüller M., Pladerer Ch., Meissner M., Tappeiner G.; im Auftrag des Landes Salzburg, Abteilung Wirtschaft, Tourismus und Energie; Salzburg 2006

Nachhaltige Olympiade 2014, Umweltqualität und Nachhaltigkeit für die Bewerbung Salzburg: Koblmüller M., Meissner M., Pladerer Ch., im Auftrag der Salzburg Winterspiele 2014 GmbH, Salzburg 2006

Greening the Austrian EU-Presidency 2006 - Greening Events, Evaluierungsbericht: Pladerer Ch., Lukovnjak M., Prauhart N., Tappeiner G.; im Auftrag von Lebensministerium V/8 - EU-Angelegenheiten Umwelt, Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW), Partner: ARA Altstoff Recycling Austria AG (Schuch D., Mayer C.), Wien 2006

Trade Mark FARB & STOFF Von der Idee zum marktfähigen Handelprodukt: Pflanzenfarben für die Textilindustrie, Projekt im Rahmen der Programmlinie "Fabrik der Zukunft" - eine Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT), Rappl, B; Geissler,S.; Ganglberger, E.; Pladerer Ch., Meissner M., Bechtold, T.; Mussak, R.; Wien 2006

Mehr "MTV" am Großmarkt Wien-Inzersdorf: Rahmenbedingungen für einen verstärkten Einsatz von Mehrwegtransportverpackungen, ausgewählt im Rahmen der INITIATIVE "Abfallvermeidung in Wien", unterstützt von der Wiener Umweltstadträtin Mag.a Ulli Sima: Pladerer Ch., Meissner M., et al.; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2006

Strategiefindung Bundesabfallwirtschaftsplan 2006 - Konsensfindungs-prozess zur Entwicklung einer Abfallvermeidungs- und -verwertungsstrategie für den Bundesabfallwirtschaftsplan 2006, Pladerer Ch., Meissner M.: Teilnahme als Fachexperten beim Diskussionsprozess; Umweltbundesamt Gmbh, im Auftrag des BMLFUW; Wien 2006

Nachhaltige Fußball EM 2008 - Konzept für eine nachhaltige Großveranstaltung: Tappeiner G., Sieber W., Koblmüller M., Pladerer Ch., gemeinsam mit Brainbows GmbH; im Auftrag des Österreichischen Fußballbundes; Bregenz - Salzburg - Wien 2006

Daseinsvorsorge - zwischen Staat und Liberalisierung, Mitarbeit im Arbeitskreis des Ökobüro, Pladerer Ch.; im Auftrag des Ökobüros, Wien 2005

Einkaufsführer für Wien: Gut gekauft - bio, regional, fair einkaufen mit Plan: Weber U., Pladerer Ch., Mraz G., et al.; ausgewählt im Rahmen der INITIATIVE "Abfallvermeidung in Wien", unterstützt von der Wiener Umweltstadträtin, Maga. Ulli Sima; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2005

Machbarkeitsstudie zu einem Reparaturservice in Bruck an der Leitha: Meissner M., Pladerer Ch., Rappl B.; im Auftrag des Energieparks Bruck an der Leitha; Wien 2005

Reparatur-, Verleih- und Secondhandführer Salzburg: Pladerer Ch., Prauhart N.; im Auftrag der Salzburger Landesregierung Abteilung 16 - Umweltschutz; Salzburg - Wien 2005

Verstärkter Einsatz von Mehrwegtransportverpackungen (MTV) im Wiener Lebensmittelhandel für Obst- und Gemüsetransporte, ausgewählt im Rahmen der INITIATIVE "Abfallvermeidung in Wien", unterstützt von der Wiener Umweltstadträtin: Pladerer Ch., Meissner M., et al.; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2005

Multifunktionale Energielösungen im Tourismus - Energiezentrale Alpendorf: Koblmüller M., Adensam H., Pladerer Ch., Meissner M.; gemeinsam mit SEEGEN - Salzburger Erneuerbare Energie Genossenschaft, SIR- Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen; im Auftrag von BMVIT im Forschungsprogramm EdZ - Energiesysteme der Zukunft; Salzburg - Wien 2005

Richtlinien für eine umweltfreundliche Baustellenabwicklung RUMBA - Öffentlichkeitsarbeit und Rahmenbedingungen für eine umweltfreundliche Baustellenabwicklung: Lechner R., Koblmüller M., Pladerer Ch.; gemeinsam mit Raum & Kommunikation Korab KEG, Mischek, Rosinak & Partner, Wiener Bodenbereitstellung- und Stadterneuerungsfonds und Ökotechna; im Auftrag der Projektleitstelle der Stadtbaudirektion Wien und unterstützt vom EU Programm LIFE; Wien 2004

ARA Vortragsreihe für die AbfallberaterInnenschulung 2004: Pladerer Ch.; im Auftrag der ARA AG; Igls - St. Wolfgang - Bad St. Leonhard - Illmitz - Wien 2004

Restmüll- und Altstoffbehältersortierung (240l, 770l bzw. 1.100l): Einfluss von Restmüllbehältern an öffentlichen Altstoffsammelinseln - Meissner M., Pladerer Ch., et. al.; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2004

Altstoff- und Restmüllsortieranalyse 2003/2004 Wien: Pladerer Ch., Meissner M., et. al.; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2004

Sortierung und Bestimmung des Anteils an PVC-Rohren und PVC-Fensterrahmen im Wiener Abfall: Meissner M., Pladerer Ch., et. al.; im Auftrag der GUA - Gesellschaft für umfassende Analysen; Wien 2004

Sortieranalyse von hausmüllähnlichen Abfällen aus Gewerbe und Industrie: Pladerer Ch., Meissner M., et. al.; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2004

Sortieranalyse und Vermeidungsmaßnahmen von Baustellenabfällen in Wien - Erarbeitung von Vermeidungsstrategien für Baustellenabfälle basierend auf einer Probenahme, Nachsortierung und analytischen Untersuchung von Baustellenabfällen in Wien, ausgewählt im Rahmen der INITIATIVE "Abfallvermeidung in Wien", unterstützt von der Wiener Umweltstadträtin, Dipl.-Ing. Isabella Kossina: Pladerer Ch., et al.; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2004

SUP: Strategische Umweltprüfung Salzburger Abfallwirtschaftsplan - Projektsteuerung, Bewertung abfallwirtschaftlicher Szenarien, Erarbeitung des Umweltberichts inkl. Begleitung der Öffentlichkeitsarbeit nach SUP-Richtlinie: Koblmüller M., Pladerer Ch.; Tappeiner G., Konrad W., gemeinsam mit Mocca Organisationsberatung und Universität für Bodenkultur / Institut für Wasservorsorge, Gewässerökologie und Abfallwirtschaft / Abteilung Abfallwirtschaft; im Auftrag der Salzburger Landesregierung Abteilung 16 - Umweltschutz; Salzburg - Wien 2004

Abfallvermeidung Wien Alsergrund - Erarbeitung eines Abfallvermeidungskatalogs und Durchführung von Pilotprojekten im Rahmen der lokalen Agenda 21 im 9ten Wiener Gemeindebezirk: ausgewählt im Rahmen der INITIATIVE "Abfallvermeidung in Wien", unterstützt von der Wiener Umweltstadträtin, Dipl.-Ing. Isabella Kossina: Pladerer Ch., Meissner M., et al.; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2003

Wiener Mehrwegweiser: www.mehrwegweiser.at - Ein Einkaufsführer für Mehrweggetränkeverpackungen im Internet als Unterstützung des abfallarmen Einkaufs in Wien, ausgewählt im Rahmen der INITIATIVE "Abfallvermeidung in Wien", unterstützt von der Wiener Umweltstadträtin, Dipl.-Ing. Isabella Kossina: Pladerer Ch., Mraz G., Gruber M., et al.; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2003

Sortieranalyse Kunststoffballen - ABA-Outputfraktion für Thermische Verwertung: Pladerer Ch., Meissner M., et. al.; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2003

Akzeptanz- und Effizienzevaluierung der Wiener Konsumentinnen-Broschüren: Reparatur-, Verleih- und Gebrauchtwarenführer - Beitrag der KonsumentInnenbroschüren zur nachhaltigen Abfallvermeidung in Wien: Pladerer Ch., Rappl B., Sutter Ph., Roiser-Bezan G., Funder B.; im Auftrag der Magistratsabteilung 48 der Stadt Wien; Wien 2003

Energy Situation and Alternatives in Romania: Wenisch A., Pladerer Ch., Austrian Institute for Applied Ecology on behalf of the Campagna per la Riforma della Banca mondiale, Vienna 2003
http://www.protectia-mediului.ro/en/nuclear/cernavoda2npp/energy.html
2002

Sperrmüllsortier- und Inputanalyse 2001 - Wissenschaftliche Erhebung und Darstellung von Reduktionspotentialen des Sperrmüllaufkommens in Wien: Pladerer Ch., Kloud V., Gupfinger H., Rappl B., Roiser-Bezan G.; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2002

Salzburg 2010 - Nachhaltige Ideen für die Winterolympiade - Moderation des Umweltarbeitskreises (Bewerbergemeinden, Land und Stadt Salzburg, Umweltanwaltschaft); Einbindung von Interessensvertretern und Umwelt NGO's; Inhaltliche Begleitung der Erstellung des Bewerbungsdokumentes - Umweltteil, Entwicklung eines Umwelt-Aktionsprogramms: Tappeiner G., Koblmüller M., Adensam H., Pladerer Ch.; im Auftrag der Winterspiele Salzburg 2010 GmbH; Salzburg - Wien 2002

Erarbeitung einer zielgruppenspezifischen Motivationskampagne zur Abfallvermeidung: Pladerer Ch., Gupfinger H., Tappeiner G.; gemeinsam mit Littig B., Griessler E. (IHS - Institut für höhere Studien - Wien), Babits G. (Strobelgasse 2 Werbeagentur GmbH- Wien), Keul A. (Universität Salzburg), Kopytziok N. (Umweltwissenschaftler); im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2002

SISA 2002. Sustainable Information Society Austria. Visions and Strategies for a Sustainable Information Society - Expertensymposium für die umwelt- und sozialverträgliche Gestaltung der Informations- und Kommunikationstechnologien am 13.11.2002 in Wien. Oswald P., Lechner R., Sutter P.; Pladerer C.; im Auftrag vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Wien 2002 (www.sisa.at)

Auswirkungen der Novelle der Verpackungszielverordnung 2000 auf das Wiener Abfallaufkommen: Pladerer Ch., Kloud V., Gupfinger H.; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2001

Bundesweite Instrumente zur Stützung von Mehrwegsystemen für Getränkeverpackungen und deren Auswirkungen auf die Stadt Wien: Gupfinger H., Pladerer Ch.; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2001

SUP: Strategische Umweltprüfung Abfallwirtschaftsplan Wien - Erarbeitung des Wiener Abfallwirtschaftsplans in Zusammenarbeit mit ExpertInnen aus der Verwaltung, externen ExpertInnen und der qualifizierten Öffentlichkeit: Gupfinger H., Pladerer Ch.; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2001

Maßnahmen zur Abfallvermeidung bei Wiener Veranstaltungen: Pladerer Ch.; im Auftrag der Stadt Wien Magistratsabteilung 48; Wien 2001

Beitrag zur Evaluierung der arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen R.U.S.Z. - Reparatur- und Service- Zentrum: Pladerer Ch., Roiser-Bezan G.; im Auftrag des Instituts für höhere Studien; Wien 2001

Erstellung eines Kriterienkataloges für Beatmungsschläuche: Rappl B., Ganglberger E.; Pladerer C.; im Auftrag des Wiener Krankenanstaltenverbundes; Wien 2001

Assessment and Evaluation of Markets and Other Outlets for Materials that can be Recovered from Municipal Waste: Gupfinger H., Frosch V., Kloud V., Pladerer, Ch.; gemeinsam mit Clean Technology Center - CTC Cork; im Auftrag der Environmental Protection Agency - EPA Dublin; Wien 2001

Check it! - Kriterienkatalog zur Berücksichtigung des Umweltschutzes im Beschaffungs- und Auftragswesen: Gupfinger H., Pladerer Ch., et al.; im Auftrag des Beschaffungsservice Austria und unterstützt vom EU Programm LIFE, der Magistratsabteilung 22, dem Bundesministerium für Umwelt, dem Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr, dem Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, sowie den Ländern Salzburg, Burgenland, Steiermark und Niederösterreich; Wien 2001

Evaluierung der Reparaturführer: Gupfinger H., Pladerer Ch., Wenisch A.; im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Jugend und Familie (Abt. II/3); Wien 2000

Aktualisierung und Adaptierung des 1. Wiener Reparaturführers, Gupfinger, H.; Pladerer C.; et al; im Auftrag der Magistratsabteilung 48, Wien 1999

Erweiterung des Wiener Verleihführers, Gupfinger, H.; Pladerer C.; et al; im Auftrag der Magistratsabteilung 48, Wien, 1999

Reparatur/ Verleih/ Secondhand und Tausch - Datenbank für Niederösterreich, Gupfinger, H.; Pladerer, C.; erstellt im Auftrag der Niederösterreichische Landesregierung Wien 1999

Reparaturführer Burgenland, Gupfinger, H.; Pladerer C.; et al; erstellt im Auftrag des Burgenländischen Müllverbands, 1998

Reparaturführer Wien Teil II, Gupfinger, H.; Pladerer C.; et al; erstellt im Auftrag der Magistratsabteilung 48, , Wien 1998

Gebrauchtwarenführer Wien, Gupfinger, H., Hütner, D.; Pladerer C.; et al; im Auftrag der Magistratsabteilung 48, , Wien 1998

Verleihführer Wien, Gupfinger, H.; Pladerer C.; et al; erstellt im Auftrag der Magistratsabteilung 48, , Wien 1998

Publikationen

PLADERER C., MEISSNER M., KOBLMÜLLER M. and TAPPEINER G.(2007): Strategic environmental assessment (SEA) for waste management plans - Case studies in Austria. In: COSSU R., DIAZ L.F., STEGMANN R. (Hrsg.): SARDINIA 2007 Eleventh International Waste Management and Landfill Symposium, 1. - 5. October 2007, S. Margherita di Pula, Cagliari, Italy. Proceedings; Waste management strategies; pp. 17-18 (Abstract; full paper on CD)

Die EU-Dienstleistungsrichtlinie aus umweltpolitischer Sicht: in Europa Info 6/2005, Seite 10 - 11, Wien, 2005

Die günstigere Variante: Mehrwegtransportverpackungen für Obst und Gemüse sind ein aktiver Beitrag zur Abfallvermeidung: In MÜLLMAGAZIN 2/2005, Seite 44 - 48, Berlin, 2005

Günstige Prognose: In einem Forschungsprojekt wurden die Voraussetzungen für einen grenzüberschreitenden sozioökonomischen Betrieb der Elektroaltgeräte untersucht: In MÜLLMAGAZIN 2/2005, Seite 26 - 29, Berlin, 2005

MTV -Mehrwegtransportverpackungen für Obst und Gemüse: in WASTE MAGAZIN 1/2005, Seite 7 - 10, Wien, 2005

Elektrogeräte für den Müll: in der PLANET, Nr. 38 März, April 2005, Zeitung für politische Ökologie, Seite 2, Wien, 2005

Veröffentlichtes Experteninterview zum Thema: Elektro-Altgeräte-Richtlinie, in: elektronikJOURNAL 05/2005, Seite 20 - 21, Wien 2005

Abfallminimierung in Österreich: in UMWELTJOURNAL 07/2004, Seite 11, Wien, 2004

Vermeidung von Baustellenabfällen in Wien, Ergebnisse der "Probenahme und Analytik" von Baustellenabfällen und einzelner Fraktionen in Wien (Teil 2), in WASTE MAGAZIN 3/2004, Seite 52 - 54, Wien, 2004

Vermeidung von Baustellenabfällen in Wien (Teil 1), in WASTE MAGAZIN 1/2004, Seite 11 - 16, Wien, 2004

Umwelt-Aktionsprogramm für die Olympischen Winterspiele Salzburg 2010: in WASTE MAGAZIN 1/2003, Seite 5 - 6, Wien, 2003

Maßnahmen zur Abfallvermeidung bei Wiener Veranstaltungen: in WASTE MAGAZIN 3/2001, Seite 37 - 39, Wien, 2001

Plastikflaschen im Vormarsch - Freiwillige Vereinbarung mit der Wirtschaft reichen nicht: in DIE FURCHE, Nr. 3/ 18. Jänner 2001

Verleih - Nutzen statt besitzen oder: Ausleihen spart Geld Platz und Rohstoffe: in: TRENDSETTER IM ÖKOMARKT: EIN REPARATUR- UND SERVICEHANDBUCH DER STEIERMARK, Neitsch Matthias (Hrsg.) - Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Seite 51 - 61, Graz, 2000

Vorträge

PLADERER C., MEISSNER M., KOBLMÜLLER M. and TAPPEINER G.(2007): Strategic environmental assessment (SEA) for waste management plans - Case studies in Austria. In: COSSU R., DIAZ L.F., STEGMANN R. (Hrsg.): SARDINIA 2007 Eleventh International Waste Management and Landfill Symposium, 1. - 5. October 2007, S. Margherita di Pula, Cagliari, Italy. Proceedings; Waste management strategies; pp. 17-18 (Abstract; full paper on CD)

Posterpräsentation: "mehr MTV" - Mehrwegtransportverpackungen am Großmarkt Wien-Inzersdorf: DepoTech 2006 organisiert vom Institut für nachhaltige Abfallwirtschaft und Entsorgungstechnik, Montanuniversität Leoben, 22. - 24. November 2006

Strategische Umweltprüfung (SUP) Entscheidungsfindung in der
abfallwirtschaftlichen Planung, anlässlich der Informationsveranstaltung für Gemeinde- und LandespolitikerInnen: "Heute MÜLL und morgen? - Perspektiven in der Tiroler Abfallwirtschaft", organisiert von den Bürgerinnen und Bürger entlang der Inntalfurche, Landgasthaus St. Leonhard, Tirol, Donnerstag, 28. September 2006
Pressekonferenz: Green Event Mountainbike-Weltcup Schladming ist Vorzeigeprojekt für umweltgerechte Veranstaltung, Broschüre "Fair Play im Wald" und Eröffnung des Mountainbike-Lehrpfades in Schladming,
Bundesminister Josef Pröll, Landesrat Johann Seitinger, Schladminger Bürgermeister Jürgen Winter, OK-Chef Werner Madlencnik, Gemeinderätin Esther Schachner und Christian Pladerer vom Österreichischen Ökologie-Institut, Mittwoch, 6. September 2006

Poster session: Rumba: Richtlinien für umweltgerechte Baulogistik, International Conference 'Towards the City Surface of Tomorrow', Diplomatische Akademie Wien 8.-9. Juni 2006

Initiatives for a sustainable plastic C&D waste management in Europe; The case of Austria, European Workshop"Towards Sustainable Plastic Construction and Demolition Waste Management in Europe" Flagey Building, Brussels, Monday 24. April 2006

Posterpräsentation: Mehrwegtransportverpackungen am Großmarkt Wien-Inzersdorf und im Wiener Lebensmittelhandel: Österreichische Abfallwirtschaftstagung 2006 "Abfallwirtschaft ohne Abfall?", ÖWAV, Wien, 22.-23. März 2006

Projektpräsentation "Mehrwegtransportverpackungen am Großmarkt Wien-Inzersdorf" anlässlich des 3. Wiener Melange Briefing der Umweltstadträtin Maga. Ulli Sima, Großmarkt Wien-Inzersdorf, Wien Donnerstag 16. März 2006

Abfallwirtschaft im Umbruch - Umwelt und Daseinsvorsorge auf den billigen Plätzen? Veranstaltung des ÖKOBÜRO in Kooperation mit dem österreichischen Lebensministerium, der Bundesarbeitskammer und der Stadt Wien, Teilnahme an der Podiumsdiskussion: EU Trends in Sachen Abfallwirtschaft - wie geht Österreich damit um? Wien, Dienstag, 13. Dezember 2005

EU--Dienstleistungsrichtlinie aus umweltpolitischer Sicht, Symposium der AK Österreich: EU-Dienstleistungsrichtlinie: grenzenloser Binnenmarkt um jeden Preis? Wien, Mittwoch 4. Mai 2005

Poster session: Reusable Transport Packaging of Fruits and Vegetables for Vienna's Food Trade: International Conference Waste Management in the Focus of Controversial Interests, Organised by Institute of Waste Management, BOKU-University of Natural Resources and Applied Life Sciences, Vienna, Austria, 4 - 6 April 2005

Posterpräsentation: Mehrwegtransportverpackungen für Obst und Gemüse im Wiener Lebensmittelhandel: ÖWAV Abfallwirtschaftstagung 2005: Integrierte Abfallwirtschaft - optimale Ressourcennutzung und langfristiger Umweltschutz, St. Pölten 9.-10. März 2005

Pressegespräch: Mehrweg bei Obst- und Gemüsetransport zur Abfallvermeidung, Umweltstadträtin Ulli Sima, Herbert Wandl (SPAR AG) und Christian Pladerer (Österreichischen Ökologie-Institut), Cafe Landtmann, Wien, 26. Jänner 2005

ARA Vortragsreihe für die AbfallberaterInnenschulung 2004: Igls - St. Wolfgang - Bad St. Leonhard - Illmitz - Wien, 2004

Präsentation der Projektergebnisse 2003, Tagung der INITIATIVE "Abfallvermeidung in Wien", Projekte: Abfallvermeidung Wien Alsergrund, Vermeidung von Baustellenabfällen in Wien und Wiener Mehrwegweiser, Palais Eschenbach, Wien, Mittwoch 26. Mai 2004

Mediengespräch: "Der schnelle Weg zur Mehrwegflasche" von Umweltstadträtin Dipl. Ing. Isabella Kossina und Christian Pladerer, Österreichisches Ökologie-Institut im Biosupermarkt Maran, 1070 Wien;
am Mittwoch, 28. Jänner 2004

Wrap Award 2004: Mitglied der Jury für die Preisvergabe des Wrap Award 2004, initiiert von der Grünen Wirtschaft; prämiert werden innovative Verpackungsmaterialien und -design, Wien 2004

Projektpräsentation am Startworkshop der INITIATIVE "Abfallvermeidung in Wien" 2003, Projekte: Abfallvermeidung Wien Alsergrund, Vermeidung von Baustellenabfällen in Wien und Wiener Mehrwegweiser, , Oktogon, Wien, Montag 3. März 2003

Christian Pladerer

waste management, ressource management

phone

mobile: +43/6991/523 61 01

email