Colors of Nature

Colors of Nature - Pflanzenfarbstoff in der Praxis

Das Ökologie-Institut bringt Farbe in Dein Leben!

In den letzten Jahren wurden vom Österreichischen Ökologie-Institut und diversen Forschungspartnern erfolgsversprechende Alternativen zur Textilfärbung mit synthetischen Farben erarbeitet. In Hinblick auf die Gründung einer Firma zur Herstellung des ökologisch wertvollen Produkts "Pflanzenfarbstoff" wurden die wirtschaftlichen Chancen für ein solches Unternehmen erforscht und positiv bewertet.

Neben der technischen Machbarkeit war eines der wichtigsten Ergebnisse, dass die Anwendung von Pflanzenfarbstoff nur dann in die Textilindustrie implementiert werden kann, wenn der Farbstoff ein marktreifes Produkt ist. Ein wesentliches Kriterium dafür ist, dass das Produkt von einem Pflanzenfarbstoffproduzenten mit den für die Industrie notwendigen Qualitäten angeboten werden kann.

Das Hauptziel des Projektes "Colors of Nature - Pflanzenfarbstoff in der Praxis" im Rahmen der Programmlinie "Fabrik der Zukunft" des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie ist die erfolgreiche Implementierung des Produkts "Pflanzenfarbstoff" in den Textilmarkt. Es gibt jedoch zahlreiche ungeklärte Forschungsfragen: Welche Rohstoffe sollen verarbeitet werden und welche Qualitätskriterien müssen sie erfüllen? Welche Auswirkungen hat eine ökoeffiziente Lagerung auf die Farbstoffausbeute? Wie muss der Maschinenpark für optimales Handling gestaltet werden? Welche Möglichkeiten ergeben sich in Bezug auf das Marketing? Wie können die Standards der Pflanzenfarbstoffe an jene konventioneller Farbstoffe angenähert werden? In welchem Ausmaß trägt ein intensiver Know-How-Transfer unter allen an der Wertschöpfungskette beteiligten Partnern zur Prozessoptimierung und Qualitätssteigerung bei?

Im Rahmen dieses Projekts sollen zwecks Erreichung der endgültigen Marktreife Antworten auf diese und andere Fragen gesucht werden. Die Ergebnisse werden in einem Betriebshandbuch zusammengeführt, welches dem Farbstoffhersteller als Grundlage für eine dauerhafte Implementierung der Pflanzenfärbung in der Textilindustrie dienen wird.

Das dreijährige Forschungsprojekt begleitet mit wissenschaftlichem Anspruch den Aufbau der Produktion von Pflanzenfarbstoff und unterstützt insbesondere die Produktentwicklung und die Einrichtung eines Systems der Qualitätssicherung. Der Planzenfarbstoffproduzent "Farben der Natur / Colors of Nature" wurde 2008 als GmbH gegründet und wird als Partner im Projekt mitarbeiten. Das Unternehmen soll wesentlich von den Ergebnissen profitieren und damit die Markteinführung gewährleisten.

Ein wesentlicher Teil des Projektes besteht darin mit den Firmenpartnern aus der Textilindustrie Produktkonzepte zu entwickeln. Damit wird auf industrieller Ebene der Einsatz von Pflanzenfarben implementiert und entsprechend an die industriellen Verfahren angepasst. Daraus erwartet sich das Team wesentliche Erkenntnisse, zur Festlegung von Anforderungen an den Farbstofflieferanten. Bei erfolgreichem Upscaling entwickelt sich gleichzeitig die Nachfrage nach Pflanzenfarbstoff.

Das Projekt "Colors of Nature - Pflanzenfarbstoff in der Praxis" findet im Rahmen der Programmlinie "Fabrik der Zukunft" des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie statt und fördert die Entwicklung und Erprobung von Technologien und Untersuchungsverfahren, welche die für die Verarbeitung notwendige Qualität und Verfügbarkeit von Pflanzenfarbstoffen gewährleisten.

Laufzeit: 2008 bis 2011.

Kontakt

Tel: +43/6991/523 61 01
Email:

AuftraggeberInnen

  • FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH

PartnerInnen

  • biotextil.at, Versandhandel
  • David Fussenegger Textil GmbH
  • Forschungsinstitut für Textilchemie und Textilphysik der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
  • Fussenegger Textil Veredelung GmbH
  • glücksstoff.de
  • Leinenweberei Vieböck GmbH
  • Schöller Hard GmbH & Co KG

Bericht