Krise mit Plan!

Gender- und diversitätsgerechtes System zur Krisenvorbereitung für Organisationen im Pflege- und Sozialbereich

Das Ziel des Projektes "Krise mit Plan!" ist es, gender- und diversitätsgerechte Krisenvorbereitung von Organisationen im Pflege- und Sozialbereich zu forcieren. Anhand etablierter Analysemethoden werden Leitlinien mit modularer Struktur entwickelt, die Vorbereitung auf (klimabedingte) Krisen sowie deren Monitoring unter besonderer Berücksichtigung der Diversität der Zielgruppen und deren jeweiligen Vulnerabilität ermöglichen. Ein Modell zur Bewertung des Diversitätsreifegrades von Maßnahmen zur Krisenvorbereitung wird erarbeitet. Grundlage dafür ist ein intersektionales Diversitätskonzept. Am Beispiel einer Pflegeorganisation in Wien werden Möglichkeiten der Einbindung in bestehende Prozesse der Praxis analysiert und die Konzepte getestet, danach mit weiteren Organisationen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland evaluiert. Zudem werden Bedarfe hinsichtlich des Einsatzes von Technologien zu Krisenvorbereitung und management erhoben und Schnittstellen des Bereichs von Organisationen des Pflege- und Sozialbereichs mit Bereichen der Katastrophenhilfe und Sicherheitsforschung definiert und gestärkt. Dieses Projekt baut auf den Erkenntnissen des Forschungsprojekts Survival Kit @ Home auf.

Laufzeit: 2022 bis 2023.
Krise nach Plan

Kontakt

Tel: +43/6991/523 61 31
Email:

Gefördert von

  • FFG

PartnerInnen

  • "Care Österreich"
  • CARE systems - mobile Pflege und Betreuung - gemn. GmbH
  • Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen
  • Dr.in Roswitha Hofmann; Sozial- und Wirtschaftswissenschafterin
  • Dr.in Roswitha Hofmann; Sozial- und Wirtschaftswissenschafterin
  • Johanniter Österreich Ausbildung und Forschung gemeinnützige GmbH