Gemeinden Mobil

Fünf Kommunen im Rheintal gehen Verkehrsprobleme gemeinsam an

Die Liechtensteiner Gemeinden Mauren und Schaan, Grabs in der Schweiz und Frastanz und Mäder in Vorarlberg - sie alle sind im Gemeindenetzwerk «Allianz in den Alpen» - verfolgen gemeinsame Ziele: Sie wollen die Verkehrs- und Mobilitätsprobleme sowohl in ihren Gemeinden als auch in der grenzüberschreitenden Region in den Griff bekommen. Dazu haben sie sich im Mikronetz Rheintal zusammen geschlossen. Um geeignete und auch von den BürgerInnen akzeptierte Maßnahmen zu finden, gab es innerhalb des Projektes «Gemeinden mobil» eine starke BürgerInnenbeteiligung und einen regen Austausch zwischen den Kommunen. Das Ökologie-Institut hat strategisch und fachlich beraten und sein Know-how für Partizipationsprozesse eingebracht. Insgesamt sind 14 Projekte zu den Themen Schulwegsicherheit, Verbesserung des Rad- und Fusswegenetzes, Alternativer Pendelverkehr, Bewusstseinsbildung und Öffentlicher Verkehr bearbeitet und teilweise bereits umgesetzt worden: Um die Mobilität zwischen Schule und zu Hause in der Mittagszeit zu reduzieren hat zum Beispiel eine Schule in Frastanz einen Mittagstisch eingerichtet. Eine andere Gruppe hat einen Videoclip aufgenommen, der pantomimisch und auf humorvolle Weise dazu animiert, alternative Verkehrsmittel zu benutzen. Die Erfahrungen und Ergebnisse der Gemeinden sind in einer gemeinsamen Broschüre dokumentiert.

Laufzeit: 2002 bis 2004.
Radfahrer

Kontakt

Tel: +43/5574/520 85-15
Email:

AuftraggeberInnen

  • Gemeinde Mäder

PartnerInnen

  • SSWP-Büro für regionale und kommunale Entwicklung

Mehr im Internet: