Knowledge Interfaces

Integration universitärer und außeruniversitärer Nachhaltigkeitsforschung

Wissen entsteht in verschiedensten Kontexten. In der akademischen Wissenschaft, in der angewandten Forschung und natürlich auch in der Praxis. Je nachdem werden aber unterschiedliche Arten von Wissen produziert, die untereinander oft nicht kompatibel, nicht "anschlussfähig" sind. In der transdisziplinären Nachhaltigkeitsforschung setzt man sich mit diesem Problem seit längerer Zeit auseinander - es werden Wege gesucht, wie sich unterschiedliches Wissen integrieren lässt. Ein umfassendes Projekt möchte nun die Integration von akademischer und praxisbezogener Forschung vorantreiben und dafür internationale Vernetzungsstrukturen schaffen. "Schnittstellentwicklung" lautet das Ziel des Projekts, das vom deutschen Ministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Celine Loibl vom Ökologie-Institut ist Teil des begleitenden Expertenbeirats, der bei Grundlagenarbeiten für den Aufbau des Forschungsnetzwerks unterstützend agiert.

Laufzeit: 2001 bis 2003.

Kontakt

Tel: +43/6991/523 61 18
Email:

Auftraggeber

  • Öko-Institut e.V.

Mehr im Internet: